Main

01. Startseite 02. Gästebuch 03. Die Leserinnen 04. Wunschlisten 05. Kontakt 06. Unsere Seite 07. Archiv 08. Abonnieren 09. Rezensionen

Zurzeit lesen wir

Die Bestimmung
Bis jetzt: 3/5
64/480

Die Flammende
Bis jetzt: 3/5
211/341 (EBOOK!)

Letztes Review

Julischatten von: Lena
Zum Review


Mercy 01: Gefangen Steffie
Zum Review

Rezension: Julischatten



Buch: Julischatten
Autor: Antje Babendererde
Verlag: Arena
Erscheinungsdatum: Januar 2012
Seiten: 480
Kosten: 17,99€
Gelesen von: Lena







Leseprobe

Hier gelangen Sie zur Leseprobe: Klick

Inhalt:

Sim heißt eigentlich Simona und will um jeden Preis auffallen. und das tut sie wie ein bunter Hund im Reservat Pine Ridge im Nordwesten der USA, mit ihren merkwürdigen kurzen Haaren, ihren verrückten Klamotten und dem schiefen Lächeln. Doch als sie die unzertrennlichen Freunde Jimi und Lukas kennenlernt, ändert sich etwas für sie. Denn der blinde Lukas zeigt ihr eine ganz neue Sicht auf der Welt und auf sich selbst. Und in den attrativen Jimi verliebt sie sich Hals über Kopf. Doch die Dinge in Pine Ridge sind nicht so, wie sie scheinen. Während die Ereignisse sich überschlagen, die ihrer dreier Leben für immer verändern soll, muss Sim erkennen, dass sie sich für einen der beiden Jungen entscheiden muss. Für Lukas oder für Jimi.
Quelle: Amazon

Meinung:

Das Buchcover passt wirklich gut zu unserem Blog oder nicht?
Ich habe bisher nur Libellensommer von Antje Babendererde gelesen, Julischatten ist das zweite. So und hiermit bekenne ich mich als riesengroßer Antje Babendererde Fan.
Ich muss an dieser Stelle sagen, dass ich dieses Buch liebe. Ja, ich liebe es! Es ist einfach nur wunderschön, es geht um Simona, die sozusagen einen Selbstfindungstrip durchmacht und naja ich denke es hat mir auch zu denken gegeben.
Durch den blinden Luke, hat man eine ganz andere Sicht auf die Welt und das kommt auch sehr gut rüber. Frau Babendererde hat auch ein ganz besonderes Talent um die atemberaubende Natur zu beschreiben, einfach nur toll!
Es hat mich einfach berührt. Man erfährt viel über Indianer der heutigen aber auch der vergangenen Zeit, über ihre Bräuche und ihren Glauben. Das hat mich alles sehr fasziniert.
Tiere insbesondere Pferde spielen auch eine große Rolle. Dieses Buch ist sehr emotionsgeladen, wie ich finde. Ich bin einfach nur sprachlos, es ist eines meiner Lieblingsbücher!

Bewertung:

Sonstiges:

Autorin: Antje Babendererde, geboren 1963, wuchs in Thüringen auf und arbeitete als Arbeitstherapeutin mit Kindern in einem Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Neurologie. Seit 1996 ist sie freiberufliche Autorin mit einem besonderen Interesse an der Kultur, Geschichte und heutigen Situation der Indianer. Ihre einfühlsamen Romane zu diesem Thema für Erwachsene wie für Jugendliche fußen auf intensiven Recherchen und USA-Reisen und werden von der Kritik hoch gelobt.
Quelle: Amazon
Lena am 9.3.12 23:18


Rezension: Godspeed - Die Reise beginnt



Buch: Godspeed - Die Reise beginnt
Autor: Beth Revis
Teil: I/III
Verlag: Dressler
Seiten: 448
Kosten: 19,95€
Gelesen von: Lena







Leseprobe

Hier gelangen Sie zur Leseprobe: Klick

Inhalt:

Die Welt von morgen - ein Thriller der Extra-Klasse! Die 17-jährige Amy ist einer der eingefrorenen Passagiere an Bord der "Godspeed". Sie und ihre Eltern sollen am Ende der Reise zu einem neuen Planeten wieder erweckt werden 300 Jahre in der Zukunft. Doch Amys Kühlkasten wird zu früh abgeschaltet. Wollte jemand sie ermorden? Gewaltsam ins Leben zurückgerissen, findet sie sich in einer fremden Welt wieder, in der alle Menschen einem tyrannischen Anführer folgen. Nur einer widersteht: der rebellische Junior, der sich fast magisch angezogen fühlt von Amy. Gemeinsam versuchen die beiden, den schrecklichen Geheimnissen der "Godspeed" auf die Spur zu kommen. Doch kann Amy Junior trauen? Eine packende Gesellschaftsvision und ein fesselnder Pageturner um eine große Liebe, der Traum von Freiheit und tödliche Gefahren. Erster Band der Trilogie.
Quelle: Amazon

Meinung:

Zu allererst möchte ich auf das Cover aufmerksam machen, es ist wirklich wunderschön gemacht, die Farben sind einfach umwerfend. Das Cover passt auch sehr gut zum Inhalt des Buches. Meiner Meinung nach, ist dieses Buch ein gelungener Auftakt einer Trilogie. Schon am Anfang startet das Buch mit Hochspannung. Ich war echt schockiert. Danach sinkt die Spannungskurve leicht, weil man sich in der Welt von Junior zu Recht finden muss. Es ist nicht schwer zu verstehen, aber die ganzen Orte, die genannt werden, haben mich am Anfang leicht verwirrt. Doch das lässt sich schnell ändern, denn auf der Innenseite der Schutzhülle, ist die „Godspeed“ aufgezeichnet. Man sieht z.B. welcher Raum auf welchem Deck liegt. Die Geschichte von Amy und Junior nimmt seinen Lauf und es gibt immer mal Stellen die einen überraschen. Die Charaktere sind authentisch, ich konnte mir ein gutes Bild von Amy, Junior und den anderen Charakteren machen. Außerdem wechselt sich jedes Kapitel ab, das heißt mal wird aus der Sicht von Amy und dann aus der Sicht von Junior geschrieben. Das Ganze hat mich keineswegs gestört. Ich kann nur sagen, dass mich die Geschichte gefesselt hat und ich das Buch in einem Rutsch weggelesen habe. Ich hoffe der 2. Teil lässt nicht so lange auf sich warten.

Bewertung:

Sonstiges:

Autorin: Beth Revis, geboren und aufgewachsen in den Ausläufern der Appalachen in North Carolina/USA, schrieb schon während der Schule lieber Kurzgeschichten, statt dem Unterricht zu folgen. Diese Gewohnheit behielt sie auch an der Universität bei. Nach ihrem Abschluss an der NC State University in Englischer Literatur wurde Beth Revis Lehrerin. Da sie es auch weiterhin nicht lassen konnte, Geschichten zu schreiben, hat sie sich inzwischen ganz dem Schreiben gewidmet. Beth Revis lebt mit ihrem Ehemann und einem Hund im ländlichen North Carolina/USA.
Quelle: Amazon
Lena am 20.2.12 17:08


Rezension: Bodyfinder - Das Echo der Toten



Buch: Bodyfinder - Das Echo der Toten
Autor: Kimberly Derting
Teil: I/III
Verlag: Coppenrath
Seiten: 325
Kosten: 16,95€
Gelesen von: Lena







Leseprobe

Hier gelangen Sie zur Leseprobe: Klick

Inhalt:

Die 16-jährige Violet kann tote Menschen anhand von Echos aufzuspüren, die diese im Diesseits zurücklassen. Violet hört, riecht und fühlt diese Echos. Für sie ist diese Gabe weniger ein Geschenk als ein beunruhigendes Ärgernis. Als dann jedoch ein Serienkiller die kleine Stadt heimsucht, in der sie mit ihrer Familie lebt, und dem Killer immer mehr Mädchen zum Opfer fallen, wird Violet bewusst, dass sie die Einzige ist, die ihn aufhalten kann. Mithilfe ihres besten Freundes Jay nimmt sie seine Spur auf. Doch dann verlieren sich Violet und Jay in den zwischen ihnen aufkeimenden romantischen Gefühlen und sie merken nicht, wie nahe sie dem Mörder bereits gekommen sind ... bis Violet selbst zu seiner Beute wird.
Quelle: Amazon

Meinung:

Das Buch beinhaltet ein sehr interessantes Thema, wie ich finde. Ich habe noch kein Buch gelesen, indem eine Person, die Gabe hat, Tote Menschen aufzuspüren. Dafür gibt es natürlich schon einen Pluspunkt, denn ewig diese Vampir-Geschichten zu lesen, wird auf Dauer etwas langweilig. So, die Hauptcharaktere sind ganz sympathisch und die Liebesgeschichte zwischen Violet und Jay ist wirklich mitreißend. Man spürt von Anfang an, dass sie zusammen gehören. Und ich finde nicht, dass die Beziehung irgendwas mit Twilight gemein hat. Sehr spannend und fesselnd wird es, wenn aus der Sicht des Mörders geschrieben wird. Es wird alles sehr düster beschrieben und am Ende wird es dann doppelt so spannend. Ich finde dieses Buch sehr gut, es hat mich super unterhalten und die Spannung hat nie nachgelassen. Aber es ist kein Buch, das mich tief berührt. Trotzdem hatte ich am Schluss, ein Tränchen im Auge. Es ist auf jeden Fall lesenswert und ich werde den 2. Teil natürlich auch lesen.

Bewertung:

Sonstiges:

Autorin: Mit ein paar wenigen Abstechern nach Phoenix, Boise und San Jose ist Kimberly Derting gemeinsam mit ihrem Bruder bei ihrer alleinerziehenden Mutter in der Nähe von Seattle geboren und aufgewachsen. Bereits in ihrer Kindheit entdeckte sie die Liebe zur Literatur und begann, eigene kleine Geschichten zu verfassen. Während der Schulzeit belegte Kimberly Derting Kurse in Journalistik, um ihre Schreibkünste zu verbessern. Heute lebt sie mit Mann und Kindern in Pacific Northwest.
Quelle: Lovelybooks

Das Buch enthält hinten außerdem ein 10-seitiges Interview mit der Autorin, das sehr interessant ist und es lässt Kimberly Derting sehr sympathisch wirken.

Fortsetzung:
Buch: Ruf der verlorenen Seelen
Autor: Kimberly Derting
Teil: II/III
Verlag: Coppenrath
Seiten: 352
Kosten: 16,95€
Lena am 28.1.12 14:50


Rezension: Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele



Buch: Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele
Autor: Suzanne Collins
Teil: I/III
Verlag: Oetinger
Seiten: 415
Kosten: 17,90€
Gelesen von: Lena & Stefanie







Leseprobe

Hier gelangen Sie zur Leseprobe: Klick

Inhalt:

In einem Nordamerika der fernen Zukunft regiert das Kapitol mit eiserner Hand. Die meisten Menschen in den unterjochten zwölf Distrikten kämpfen tagtäglich ums Überleben. So auch die sechzehnjährige Katniss. Sie sorgt dafür, dass ihre kleine Schwester Prim und ihre Mutter nicht verhungern, indem sie unerlaubterweise hinter dem Zaun des Distrikts auf die Jagd geht. Doch der Hunger ist nicht die größte Bedrohung: Jedes Jahr werden die „Hungerspiele” ausgetragen, eine Art Gladiatorenkampf. Aus jedem Distrikt werden dafür ein Mädchen und ein Junge zwischen zwölf und sechzehn Jahren ausgelost. Und dieses Jahr trifft es Prim. Doch Katniss geht für ihre Schwester in den grausamen Kampf, der so lange dauert, bis nur noch einer von den vierundzwanzig „Spielern” am Leben ist. Das ist furchtbar genug, doch zu allem Überfluss ist einer von Katniss’ Gegnern ausgerechnet Peeta, der ihr schon einmal das Leben gerettet hat ...
Quelle: Amazon

Meinung:

Auf 'Die Tribute von Panem' bin ich, Stefanie, auf einem Fanblog gestoßen. In dem Blog stand, dass Stephenie Meyer das Buch empfehlen würde, und so habe ich mir das Buch gekauft. Ich habe dann Lena das Buch vorgestellt und sie hat es daraufhin auch gelesen. In einem Wort gesagt: Wir sind begeistert
Da das Buch in der 'ich-Perspektive' geschrieben ist, erweckt das Buch doppelt soviel Spannung. Es ist mitreißend geschrieben, und berührt einen zutiefst. Die Tribute von Panem ist einfach ein Buch, das zum Nachdenken anregt und an dem sich jeder ein Beispiel nehmen sollte. Die Hauptcharaktere sind sehr realistisch dargestellt, nicht im geringsten aufgesetzt. Katniss, handelt immer mit dem Gedanken, ihre Familie und die, die sie liebt zu beschützen.
Es ist einfach nur wunderschön.
Für uns, einfach ein Buch, dass man lesen muss! Ein Must-Read!

Bewertung:

Sonstiges:

Auorin: Damals erschien "Gregor und die graue Prophezeiung", Suzanne Collins erster Roman für Kinder und Jugendliche. Schon vorher hatte die 1962 in New Jersey geborene Autorin Drehbücher für preisgekrönte Kinderserien im amerikanischen Fernsehen geschrieben. Mittlerweile sind weitere "Gregor"-Bücher erschienen und auch das Nachfolgebuchprojekt, "Die Tribute von Panem", wurde hochgelobt und in Deutschland 2010 für den "Jugendliteraturpreis" nominiert. Suzanne Collins lebt mit ihrer Familie und einigen Katzen in Connecticut.
Quelle: Amazon

Fortsetzung:
Buch: Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe
Autor: Suzanne Collins
Teil: II/III
Verlag: Oetinger
Seiten: 431
Kosten: 17,95€
Gelesen von: Lena & Stefanie







Buch: Die Tribute von Panem - Flammender Zorn
Autor: Suzanne Collins
Teil: III/III
Verlag: Oetinger
Seiten: 430
Kosten: 18,95€
Gelesen von: Lena & Stefanie






Verfilmung: Am 22.3.12 läuft "Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele" im Kino an. Steffie und ich haben natürlich schon Karten und die besten Plätze! Wir sind schon sehr gespannt!
Lena am 16.1.12 15:38


Gratis bloggen bei
myblog.de